Stand der Technik

Die Idee des autonomen Fahrens ist sicherlich nicht neu, doch erst in den letzten Jahren hat sich die technologische Umsetzung so weiterentwickelt, dass die selbstfahrenden Autos schon bald alltägliche Realität werden könnten.

 

Fortschritt

 

  • Unabhängig vom Hersteller arbeiten die autonomen Fahrzeuge nach dem gleichen Prinzip: Kameras und Sensoren überwachen die Umgebung und werten die für sie relevanten Informationen aus, welche zu den Boardsystemen (Aktoren) des Autos weitergegeben werden.

 

  • Der komplexe Teil der autonomen Fahrtechnik ist nun die gewonnen Informationen richtig auszuwerten und die passende Reaktion zu wählen. Selbstverständlich kann nicht jede mögliche Reaktion in den Computer einprogrammiert werden. Das Auto muss vielmehr mit Hilfe aufwendiger Algorithmen „erlernen“, wie es sich zu verhalten hat.

 

DJI_0002.00_02_01_11.Standbild010

 

  • Ein radikaler neuer Ansatz wird sein: ähnlich wie ein Fahrschüler, der Fahren nicht durch Theorie, sondern durch Praxis lernt, lernt auch das autonome Fahrzeug am besten im Einsatz. Deshalb gibt es auch in Deutschland seit 2015 eine Teststrecke auf der A9 bei München.

 

2016 IHK_automes fahren 0423

 

  • Für manche erscheint der Schritt zum Autonomen Fahren wie ein großer Sprung. Bedenkt man jedoch, dass wir uns schon heute auf eine  Vielzahl von automatisierten Fahrhilfen (Einparkassistent, Tempomat, Abstandswarner,…) verlassen, erkennt man, dass wir technologisch nicht mehr allzu weit entfernt sind vom vollständig selbstfahrenden Auto.